Friseur-Innung

Nürnberg

Herzlich willkommen bei der Friseur-Innung Nürnberg

Aktualisierung - Corona Krise
( Stand 03.11.2020)

Liebe Kolleginnen, liebe Kollegen

mit der Veröffentlichung der 8. Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung am 30. Oktober 2020 sind nun auch die Bedingungen für die Öffnung der Friseursalons im November bekannt. Friseure dürfen ihre Kunden im Wesentlichen wie gewohnt bedienen.


Die Bedingungen, unter denen Salons betrieben werden dürfen, sind in der Verordnung wie folgt geregelt:

  • Der Betreiber hat durch geeignete Maßnahmen sicherzustellen, dass grundsätzlich ein Mindestabstand von 1,5 m zwischen den Kunden eingehalten werden kann.
  • Für das Personal, die Kunden und ihre Begleitperson(en) gilt Maskenpflicht; soweit in Kassen- und Thekenbereichen von Ladengeschäften durch transparente oder sonst geeignete Schutzwände ein zuverlässiger Infektionsschutz gewährleistet ist, entfällt die Maskenpflicht für das Personal.
  • Der Betreiber hat ein Schutz- und Hygienekonzept auszuarbeiten und auf  Verlangen der zuständigen Kreisverwaltungsbehörde vorzulegen.

Die 8. Bayerische Infektionsschutzmaßnahmenverordnung sieht keine Ausnahme mehr von der Maskenpflicht vor für Dienstleistungen, die keine Maske zulassen. Laut FAQ des Gesundheitsministeriums besteht diese Möglichkeit aber weiterhin. Demnach dürfen bis auf Weiteres Bartpflege und Rasuren durchgeführt werden.

 Nach dem Sinn und Zweck der Verordnung dürfen Friseurbetriebe aber keine rein kosmetischen Behandlungen oder nur Nagelpflege durchführen. Als ergänzende Dienstleistungen z.B. während der Einwirkzeit sind sie erlaubt, da hierdurch kein zusätzliches oder erhöhtes Infektionsrisiko entsteht.  

 Ja, es ist kompliziert und verwirrend! Die vergleichsweise großzügige Auslegung der neuen Verordnung möchten wir Ihnen dennoch nicht vorenthalten, eröffnet sie doch zusätzliche Möglichkeiten, um Umsatz zu generieren.

Sollte sich an der Auslegung oder den rechtlichen Grundlagen etwas ändern, werden Sie selbstverständlich zeitnah informiert.

 Für das Schutz- und Hygienekonzept hat sich der Friseurunternehmer sowohl nach der Checkliste des Bayerischen Arbeitsministeriums (Anmerkung: Nicht alle Punkte sind für die Salons relevant!) als auch nach dem SARS-CoV-2-Arbeitsschutzstandard für das Friseurhandwerk (Stand 20.5.2020) zu richten.

Hier ist der Link zur BGW-Website zum Nachlesen:
https://www.bgw-online.de/DE/Home/Branchen/News/Friseure-Corona_node.html

 

 



Unser Werbeauftritt bietet Ihnen eine informative Plattform rund um die Friseurbranche.

Wir, die Friseur-Innung Nürnberg, sind eine starke Gemeinschaft die zur Verbesserung der Wahrnehmung unseres Berufsstandes und zur Professionalisierung der Branche beiträgt.

Die Innung bietet einen umfassenden Service an, der durch Qualität, Leistung und individuelle Beratung überzeugen kann.

Wir freuen uns über Ihr Feedback sowie Anregungen;
das Angebot der Friseur-Innung können wir damit immer weiter verbessern.

Ihre

Friseur-Innung Nürnberg

Rainer Rossmann
Obermeister